Regalinspektion, herstellerunabhängig - Regalprüfung, Fachkraft für Arbeitssicherheit, GBUpsych

Büro für Arbeitssicherheit Karina Ihlenburg, Eggesin
Büro für Arbeitssicherheit Karina Ihlenburg, Eggesin
Büro für Arbeitssicherheit Karina Ihlenburg, Eggesin
Direkt zum Seiteninhalt

Regalinspektion, herstellerunabhängig

Leistungen
Grober Ablaufplan für eine Regalprüfung nach DIN EN 15635

Die Prüfung kann bei laufendem Betrieb durchgeführt werden und läuft in der Regel so ab:

  • Vorgespräch mit dem Betreiber oder einem Vertreter und Einsicht in vorhandene Unterlagen
  • kurzer Rundgang mit einem Verantwortlichen und Einführung in örtliche Gegebenheiten

  • Notizen zu Standorten und Anzahl von Regalreihen bzw. -feldern mit
  • teilw. Entfernungsmessung für Regal- bzw. Hallenplan und nachfolgende Zuordnung von festgestellten Mängeln

  • Inspektion nach DIN EN 15635 und DGUV 108-007
    • Visuelle Inspektion Ihrer Lagereinrichtungen
    • Prüfung auf Einhaltung von Herstellervorgaben für den Aufbau der Anlagen
    • ordnungsgemäße Kennzeichnung der Regale
    • Stichprobenartige Beurteilung von Feldlasten im Vergleich zu zulässigen Belastungen
    • Prüfung auf grobe Beschädigungen an Regalteilen, insbesondere Verformungen,
    • Sonstige Schäden am Material (z.B. Risse, Rost),
    • Sicherheitsmaßnahmen (Sicherheitsstifte, Sicherung. gegen Verschieben, Anfahrschutz... )
    • Beschaffenheit des Fußbodens, Fluchtwege, Gangbreite, Beleuchtung
    • Kontrolle auf bestimmungsgemäße Nutzung der Regale, wie
    • Art der Einlagerung von Waren und Beschaffenheit der Ladungsträger
    • Punktuelle Messung und Beurteilung der Lotrechtigkeit
    • Kennzeichnung beschädigter Bauteile sowie Feststellung der Ursachen

  • Anbringung der Prüfsiegel
  • Abschlussgespräch und -rundgang mit Unternehmer



festgestellte Mängel: Aufbau nicht nach Herstellerangabe, seitlicher Überstand der Regalstützen fehlt
Beispiel Regalplan
Innerhalb weniger Tage erhalten Sie von uns einen Inspektionsbericht.

Darin inclusive finden Sie folgende Unterlagen:
  • Deckblatt mit allgemeinen Angaben zur Regalanlage
  • Zusammenfassung von durchgeführten Tätigkeiten und Hinweise zur Bedeutung von Kennzeichnungen
  • Tabellarischer Bericht mit detailierter Auflistung von Mängeln
  • Fotodokumentation zu festgestellten Mängeln
  • Zusammenfassung, empfohlene Maßnahmen
  • Hallenplan mit nummerierten Regalreihen, schematisch

Die Abrechnung der Leistung erfolgt nach zeitlichem Aufwand zuzüglich Fahrkosten ab Eggesin.

Büro für Arbeitssicherheit Karina Ihlenburg • 17367 Eggesin • Heidestraße 10a • 039779 20413

Zurück zum Seiteninhalt