Gefährdungsbeurteilung psychische Belastung - Regalprüfung, Fachkraft für Arbeitssicherheit, GBUpsych

Büro für Arbeitssicherheit Karina Ihlenburg, Eggesin
Büro für Arbeitssicherheit Karina Ihlenburg, Eggesin
Büro für Arbeitssicherheit Karina Ihlenburg, Eggesin
Direkt zum Seiteninhalt

Gefährdungsbeurteilung psychische Belastung

Leistungen
Die Gefährdungsbeurteilung psychische Belastung im Betrieb ist seit langem eine der gesetzlichen Forderungen an den Unternehmer. Die Erfüllung dieser Pflicht kann in sehr unterschiedlicher Form erfolgen.
Beispiele sind
  • Befragungen der Mitarbeiter,
  • Beurteilung durch den Unternehmer selbst und
  • Workshops.
Das Ergebnis der Beurteilung kann in die bestehende Gefährdungsbeurteilung integriert oder gesondert dokumentiert werden. Berufsgenossenschaften und auch die DGUV bieten dazu geeignete Arbeitshilfen.

Jedes Instrument hat seine Vor- und Nachteile. Gerne berate ich Sie dazu.

Ein Workshop zur Gefährdungsbeurteilung Psychischer Belastung eignet sich für kleine und mittelständische Unternehmen. Die Durchführung ist aber auch in Gruppen innerhalb von größeren Unternehmen möglich, sofern diese eine Zahl von 15 Teilnehmern nicht überschreiten.
Stark angelehnt an die GDApsych der Gemeinsamen Deutschen Arbeitsschutzstrategie werden Schlüsselfaktoren, wie Handlungsspielraum, Arbeitsintensität, Arbeitszeit, soziale Beziehungen (Team und Führung) und Arbeitsumgebung (Lärm, Klima, Licht...) betrachtet.
Workshops sind geeignet, individuelle, passgenaue Lösungen in Unternehmen zu erarbeiten. Lösungen an denen Mitarbeiter von Anfang an beteiligt werden, erweisen sich oft als besonders nachhaltig. Mitarbeiter-Workshops sind ein einfachen Werkzeug, mit überschaubarem Aufwand eine praxisnahe Gefährdungsbeurteilung psychischer Belastung anzuschieben.

Das Ziel ist jedoch nicht nur die Arbeitsbedingungen gesundheitsgerechter zu gestalten und damit die Motivation der Mitarbeiter zu erhöhen. Im Zeitalter von "kommmitmensch" kann ein Workshop zur GBUpsyche auch ein Werkzeug sein, die Kommunikation zwischen Akteuren im Betrieb nachhaltig weiter zu verbessern.

Bei Interesse rufen Sie mich gerne an unter der Telefonnnummer 01759737128 oder schreiben Sie mir eine E-Mail an info@arbeitssicherheit-ihlenburg.de

Büro für Arbeitssicherheit Karina Ihlenburg • 17367 Eggesin • Heidestraße 10a • 039779 20413

Zurück zum Seiteninhalt