Holzschalen traditionell gedreht - .: Drechslerei Rose, Eggesin – Kopier-Drehteile nach Auftrag, Kunsthandwerk :.

Baudrechslerei und Kunsthandwerk
Direkt zum Seiteninhalt

Holzschalen traditionell gedreht

Holzschalen sind aus deutschen Haushalten kaum wegzudenken. Doch wie macht man so etwas?

Gemeinhin wird angenommen, dass man Schalen aus einer Baumscheibe dreht. Viel stabiler und aus fachlicher Sicht korrekt, ist das Drehen aus einer Scheibe, gesägt aus einer Bohle. Der so gerichtete Faserverlauf generiert den Begriff Querholz. Wir drehen Schalen und auch sonstige Artikel aus trockenem Holz. Um dennoch dem, wenn auch ausgesprochen geringem, Verwerfen einer Schale entgegenzuwirken, wird dabei so vorgegangen, dass die linke Seite (Richtung zur Rinde) des Holzes nach oben zeigt. So werden viele Jahrringe angeschnitten und die evtl. vorhandene Restspannung genommen.

In der nachfolgenden Bildergalerie sehen Sie die Fertigung von farbigen Schalen aus Ahorn.




Wer Lust hat einen Teil von der Drechslermeisterin Karina Ihlenburg mal in Aktion zu sehen, schaut sich die unten stehenden Videos an. So ungefähr sieht es aus, wenn in der Drechslerei Rose in Eggesin Schalen für den täglichen Gebrauch hergestellt werden. Hier wird, wie auch in den Bildern oben, Ahorn verwendet, was bei richtiger Drehtechnik und auch in trockenem Zustand natürlich ein paar wirklich schöne Späne gibt.


Innenseite Schale Teil 2
Außenseite Schale
Zurück zum Seiteninhalt